Sprache | Language
  • DeutschDeutschEspañolEspañolItalianoItalianoDanskDanskPolskiPolskiHrvatskiHrvatskiMagyarMagyarукраїнськаукраїнськаTürkçeTürkçeภาษาไทยภาษาไทย中文中文EnglishEnglishFrançaisFrançaisNederlandsNederlandsSvenskaSvenskaČeskýČeskýSrpskiSrpskiБългарияБългарияРусскийРусскийزبان فارسیزبان فارسیIndonesiaIndonesia한국어한국어

„Stadt.Land.Plus" ist das Motto der neuen Clip my Farm-Staffel

„Stadt.Land.Plus.“ lautet das neue Motto der vierten Runde von „Clip my Farm“. Die Landwirte David Engel, Sieger der letzten Staffel, sowie Thomas Fabry und Verena Große-Wietfeld, gaben heute auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin den offiziellen Startschuss für die neue Staffel. Alle drei verbindet der Wunsch, Städtern die Landwirtschaft näher zu bringen. Sie rufen junge Leute dazu auf, in 3-minütigen Videos zu zeigen, welche tollen Aktionen oder Ideen es gibt um Landwirte und Nichtlandwirte einander näherzubringen. Gefragt sind dabei nicht nur Landwirte: Auch Städter können mitmischen.

Ziel des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs ist es, die Seiten des Landlebens und der Landwirtschaft zu zeigen, die in der Berichterstattung oft zu kurz kommen. „Mit ein paar Freunden drehe ich regelmäßige Erklärvideos über meinen Alltag als Landwirt. So haben Städter einen direkten Einblick in die moderne Landwirtschaft“, erklärt David Engel. Auch Verena Große-Wietfeld versucht Landwirtschaft transparenter zu machen: Immer wieder hat sie nicht nur Kindergärten und Schulen bei sich auf dem Hof zu Besuch, sondern geht auch aktiv auf Politiker und Verbände zu, um über moderne Tierhaltung aufzuklären. Das ist auch Thomas Fabry wichtig: „Das Wohl meiner Tiere liegt mir am Herzen und den Märchen über schlechte Tierhaltung in deutschen Ställen möchte ich die Realität entgegen stellen.“ Deshalb gründete er gemeinsam mit anderen Studenten die Internetseite „Massentierhaltung aufgedeckt“, die über landwirtschaftliche Themen aufklärt. 

Bis zum 31. Oktober 2017 können die Teilnehmer ihre Videos zum Motto „Stadt.Land.Plus.“ auf www.clipmyfarm.de hochladen. So haben junge Filmer ausreichend Zeit, ihre Ideen kreativ umzusetzen. In der nächsten Ausgabe von „top agrar“, die am 27. Januar 2017 erscheint, wird das neue Motto ausführlich vorgestellt. Unter www.clipmyfarm.de finden sich die Spielregeln sowie viele nützliche Tipps und Beispiele aus den vergangenen Jahren. 

Insgesamt winken 20.000 € Preisgeld, davon allein 10.000 € für den Sieger. „Unser Clip ist auf eine tolle Resonanz gestoßen. Das Preisgeld haben wir in Kameratechnik investiert – jetzt können wir noch bessere Videos drehen“, so David Engel. 

Ausgelobt haben „Clip my Farm“ Bayer, Claas, Big Dutchman und top agrar. Bei den ersten Staffeln ‚Kein Bock mehr auf Klischee’, ‚Sound of Nature’ und ‚Land.Leben.Leidenschaft.’ wurden über 250 Videos hochgeladen. „Wir freuen uns auch dieses mal wieder über eine rege Teilnahme“, so top agrar-Chefredakteur Dr. Ludger Schulze Pals. Die nächste Preisverleihung findet im Januar 2018 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. 

Vorstellung des Initiators Big Dutchman